Louis Poulsen

Das Unternehmen Louis Poulsen, heute einer der bekanntesten Hersteller für Beleuchtung, begann seine Laufbahn im Jahr 1874 als die Copenhagen Direct Wine Import Company und orientierte sich 1896 zum Zulieferer für elektrische Bauteile und Werkzeug um. Um 1910 übernahm Louis Poulsen (1871 - 1934), der Neffe des aus Kopenhagen kommenden Gründer, das Unternehmen und tat sich kurz darauf mit dem Unternehmer und dem von Elektrizität begeisterten Sophus Kaastrup-Olsen (1884 - 1938) zusammen und die beiden eröffneten Louis Poulsen & Co. 1917 erwarb Kaastrup-Olsen auch Poulsens Anteile und wurde damit zum alleinigen Inhaber, genau zu der Zeit, in der er von der während und nach dem Ersten Weltkrieg immer weiter ansteigenden Nachfrage für elektrisch angetriebene Installationen profitieren konnte.

1924 begann Kaastrup-Olsen die Zusammenarbeit mit dem dänischen Architekten Poul Henningsen (1894 - 1967) am Design eines innovativen dreischirmigen Lampensystem, nachdem Henningsen für die Teilnahme an der legendären Exposition Internationale des Arts Décoratifs et Industriels Modernes in Paris im folgenden Jahr ausgewählt worden war. Henningsen gewann die Goldmedaille und seine Projekte mit Louis Poulsen & Co. wurden zu einer lebenslangen Zusammenarbeit, die auch heute noch die Grundlage für die Produktion der Firma bildet.

Henningsen war von Licht besessen und sah sich selbst als “Lichtarchitekten”. Sein Ziel mit der Entwicklung der PH Lamp Reihe war es, direktes und trotzdem blendfreies Licht dort zu schaffen, wo es am meisten gebraucht wird, begleitet von weichen Schatten und mit den damals neuen Gühbirnen erhellt. Er designte nicht einfach ein Licht, sondern ein ganzes System. Mehr als tausend verschiedene Modelle wurden im Laufe der Jahre entworfen. Fortschrittliche und zeitlose Klassiker, wie Henningsens Artichoke Lamp (1958) und die PH5 (1958), sowie die von dem befreundeten dänischen Designer Verner Panton stammenden Werke Ceiling Flower Pot Lampe (1968) und die Panthella Tischlampe (1971) zählen du den kultigsten skandinavischen Beiträgen zu moderner Designkultur.

Der bei Designliebhabern auf der ganzen Welt beliebte Louis Polsen spezialisiert sich weiterhin auf die Entwicklung und Produktion von Beleuchtungskonzepten für innen und außen. Mit Funktionalität, Komfort und Atmosphäre schaffendem Design als Herzstück jedes Entwurfes, sind die Produkte der Firma in zahlreichen Designsammlungen zu finden, auch im Museum of Modern Art und dem Cooper Hewitt in New York, dem Philadelphia Museum of Art, dem Indianapolis Museum of Art, dem Designmuseun in Kopenhagen und dem Designmuseum in London und dem Vitra Design Museum in Weil am Rhein. Heute ist Louis Poulsen Teil der Polaris Private Equity.