Formen, Farben und Materialien frisch von der diesjährigen Salone del Mobile


Eindrücke aus Mailand

Eine weitere spektakuläre inspirierende Milan Design Week liegt hinter uns und wir schwärmen immer noch von all den Neuzugängen im Design und den traumhaften Installationen, die zur Schau gestellt wurden. Wir haben unsere Fotos von diesem Design-Spektakel durchstöbert und ein paar Projekte lassen uns einfach nicht mehr los. 

Foto © Alberta Strada für Six Gallery Vor ein paar Jahren gründeten die Architekt*innen David Lopez Quincoces und Fanny Bauer Grung die Gallery Six. Seitdem hat sich das Studio, mit Sitz in Mailand, einen Ruf für herausragende Installationen erarbeitet und auch in diesem Jahr wurden unsere Erwartungen übertroffen. Das Soriana Sofa von Afra & Tobia Scarpa bleibt ganz klar eines der Highlights von dieser Veranstaltung.

Foto © Anton Alvarez Der schwedisch-chilenische Designer Anton Alvarez aus Stockholm ist für seine innovativen Designs bekannt, aber diese kuriosen Formen aus seiner neuen Bronze-Kollektion L’Ultima Cera aus gegossenem Wachs beschäftigen uns noch immer.

Foto © Hayden Phipps für Carlo Massoud Die aufstrebenden libanesischen Design-Talente Mary-Lynn und Carlo Massoud beweisen ein Händchen für ausdrucksvolle Formen. Ihre Installation mit dem Titel Autopsie lädt dazu ein, über die Beziehung zwischen der Ewigkeit und dem Hier und Jetzt nachzusinnen.

Foto © Grupo Alma Wenn lokale Handwerker*innen und Designer*innen zusammenarbeiten, führt das oft zu unvergleichlichen Resultaten. Die Lamps From Chile sind ein bezauberndes Beispiel für diesen wachsenden Trend. Für dieses Projekt haben sich die chilenischen Designer*innen Mitsue Kido und Paula Corrales mit fünf Kunsthandwerker*innen aus der Region Maule in Chile zusammengetan.

Foto © Grupo Alma Neben den Lamps from Chile, sind wir auf den einzigartigen HypnopompicLands Table von Rodrigo Pinto gestoßen. Das außergewöhnliche Stück wurde aus kostengünstigem Verbundswerkstoff aus Zement, Granit, Marmorstaub, Kupferschlacke und Pigmenten geformt. Eine Freude für den Geldbeutel und für die Augen!

Foto © Trine Hisdal für Elementa Norwegian Presence ist ein Dauerbrenner bei der jährlichen Milan Design Week und ist für seine bezaubernden und erschwinglichen Designobjekte bekannt. In diesem Jahr hat es uns die räumliche Komposition in den Pressefotos angetan. Diese Palette aus Terrakotta-Tönen vor einer blassen Seladon-Wand ist einfach umwerfend!

Bizarre Beirut Der libanesische Designer Richard Yasmine hat uns bei der letzten Milan Design Week in seinen Bann gezogen. Und wir warten bereits gespannt auf sein nächstes Projekt. Dieses Mal beeindruckte er mit seiner traumhaften Kollektion The Cure.

Foto © FORO Studio + Alessandro Iovine Das italienische Design-Studio FORO und Alessandro Iovine haben sich für RUG-O-RAMA zusammengeschlossen, einer Sammlung aus Tapisserien, die aus den verbliebenen Materialien von lokalen Mailänder Produktionsstätten gefertigt wurden. Passt einfach perfekt zur Design-Hauptstadt der Welt!

 

Designbegeisterte hier entlang