Fünf sehenswerte Design Ausstellungen bevor der Sommer zu Ende geht


Letzte Chance im August

Im Monat August macht der Großteil Europas Urlaub. Während wir die Aufenthalte im Freien in der heißen Sommersonne genießen, verlangsamt sich der Alltagsrhythmus. Der einzige Nachteil dieser Zeit ist die Tatsache, dass es einen Monat lang ziemlich schwierig wird, für die übliche Dosis an Design zu sorgen. Sollte das Sommerloch Ihnen zu schaffen machen, sehen Sie sich eine dieser fünf Ausstellungen im August an, bis im September erneut die Kultursaison beginnt.

 

Objects of Desire im Design Museum Helsinki
Endet am 21. August, 2016

„Die ausgestellten Objekte sollen starke Emotionen hervorrufen, wie Verlangen und Verbundenheit“, so die leitende Kuratorin des Museums, Suvi Saloniemi. Objects of Desire erkundet neue Wege für Konsumverhalten und zeigt mehr als 20 aufstrebende internationale Designer, die an der Schnittstelle von Kunst und Design arbeiten, wie Max Lamb, Studio Swine, Hilda Hellström, Matilda Beckman, Chapel Petrassi, Fredrik Paulsen, Man Yau und weitere. Präsentiert werden handgemachte experimentelle Werke von aufmerksamkeitserregenden Designtalenten, die eine Alternative zu massenproduzierten Produkten und Mengenware bieten.


Pierre Paulin im Centre Pompidou Paris
Endet am 22. August, 2016 

Kuratorin des Centre Pompidou, Cloé Pitiot, ist für die Organisation der ersten großen Retrospektive des zukunftsweisenden französischen Designers Pierre Paulin verantwortlich. Die Ausstellung zeigt über 100 Objekte, darunter Möbel, Zeichnungen, Modelle sowie auch anderes Archivmaterial. Bisweilen wurden die Ausstellungsstücke zum Teil nur selten oder gar nicht der Öffentlichkeit präsentiert. Neben den ikonischen Designs von Paulin, wie dem Tripode Cage Stuhl, dem Mushroom Stuhl und dem Tongue Stuhl, können Besucher Seltenheiten wie den Coupe aux Nénuphars, die Araignée Deckenlampe und den Bonheur du Jour Schreibtisch bewundern. Ein Muss für Freunde des französischen Designs.


Superstudio 50 im MAXXI Museo Rom
Endet am 4. September, 2016

Superstudio ist für seine proaktive avantgardistische Bildsprache beliebt und stellt eines der faszinierendsten Designbüros des späten 20. Jahrhunderts dar. Zur Feier seines 50jährigen Bestehens stellt Superstudio 50 eine Auswahl von über 200 Werken aus, darunter einige, die zum ersten Mal gezeigt werden. Es handelt sich dabei um Installationen und Objekte, grafische Designs, Fotografien und Filme, die ganze Karrieren der Radical Design Meister abdecken. Beachtenswert ist die Präsentation des Filmes Continuous Monument, ein Projekt von 1969, das nur aus einem Storyboard besteht. MAAXI hauchte nun dieser Ikone spekulativen Designs Leben ein!


Eero Aarnio im Design Museum Helsinki
Endet am 25. September, 2016

Eero Aarnio, die bisher ausführlichste Retrospektive des legendären Finnischen Designers von 83 Jahren, ist im Design Museum Helsinki zu sehen. Gezeigt werden Arbeiten wie Möbel, Lampen, kleine Objekte, Einzelstücke und Zeichnungen der 1950er bis heute. Auch zu sehen sind „Space Age“ Aarnio Lieblingsstücke wie der Ball Stuhl, der Bubble Stuhl, der Pastil Stuhl, der Cognac Stuhl und der Tomato Stuhl. Aarnio legte in den 60ern fest, wie die Zukunft aussah. Lassen Sie sich auf dieses Erlebnis ein!


Friends + Design im Kunstgewerbemuseum Dresden
Endet am 1. November, 2016

Friends + Design wurde von Tulga Beyerle und Maria Cristiana Didero kuratiert. Die Ausstellung zelebriert Kooperationen und Beziehungen, die sich gegenseitig inspirieren und oftmals modernstes Design hervorrufen. Für dieses Projekt wurden Designer in Teams aufgeteilt und gebeten, eine Installation zu entwerfen, die ihre Freundschaft veranschaulicht. Tomás Alonso und Mathias Hahn zeigten zusammen eine Reise. Bethan Laura Wood und Philippe Malouin entwarfen besondere Betten für einander. Das Trio Richard Hutten, Jerszy Seymour und Michael Young vereinten ihre jeweils unverwechselbaren Ansätze, um einen gemeinsamen Tisch zu entwerfen. Dieses spielerische Projekt rückt einige der renommiertesten Designer der zeitgenössischen Szene ins Rampenlicht.

Designbegeisterte hier entlang