Bestellen Sie vor dem 1. Dezember und erhalten Sie Ihre Lieferung vor Weihnachten! Jetzt einkaufen

Guzzini

Italien

Harvey Guzzini wird oft fälschlicherweise für den Namen eines in den 1960ern und 1970ern aktiven Lichtdesigners gehalten. Tatsächlich gehört die Bezeichnung aber zu einer Beleuchtungsfirma, die von sechs Guzzini Brüdern gegründet wurde: Raimondo, Giovanni, Virgilio, Giuseppe, Adolfo und Giannunzio. Inspiriert wurden sie durch den Film Harvey mit James Stewart von 1950. Um die Geschichte noch komplizierter zu machen, scheint es so, als ob die Firma Guzzini im Laufe des 20. Jahrhunderts mehrfach den Namen änderte und zu unterschiedlichen Zeitpunkten Harvey Creazioni, Harvey Guzzini, Guzzini, iGuzzini und Illuminazione Guzzini hieß.

Harvey Creazioni wurde ursprünglich 1959 von Raimondo in Recanti (an der mittleren Ostküste Italiens) gegründet, mit einem Fokus auf die Herstellung verkupferter Ziergegenstände. Vier Jahre später, im Juni 1963, vereinigten sich die sechs Brüder und gründeten Harvey Creazioni di Guzzini, mit einer erweiterten Produktion, die Hängelampen, Wandleuchten, Lampen und Stehlampen umfasste. Die Brüder stellten den Architekten und Designer Luigi Massoni, der den Brüdern vom führenden Plastikimporteur Morizio Adreani vorgestellt wurde, als Leiter von Design, Branding, Public Relations und Werbung an.

Berühmte Designs von Harvey Guzzini sind unter anderem Massoni und Luciano Butturas Mushroom Tischlampe (1965) sowie die im Haus entwickelten Arc Stehlampe (1968), Faro Tischlampe (1970) und Toledo Tischlampe (1973). Studio 6G, ein internierendes Team an Designern, entwarf die begehrte Clan Tischlampe (1968); und die Designer Ermanno Lampa und Sergio Brazzoli sind verantwortlich für die Nastro Serie (1970), Orione Pendelleuchte (1970), Sirio Tischlampe (1970), Alba Stehlampe (1973), Albanella Tischlampe (1973) sowie die Alf Serie (1976).

Um 1976 stellte Harvey Guzzini die Produktion verkupferter Gegenstände ein, um sich auf Beleuchtung zu konzentrieren, die fast ausschließlich aus Methacrylat-Plastik (Acryl) hergestellt wurde. Die Firma versuchte sich in Zusammenarbeit mit dem jugoslawischen Möbelhersteller Meblo, in Nova Gorica, dem heutigen Slowenien gelegen, auch in der Produktion von Möbeln.

1967-68 stellte das Unternehmen bei Domus: Formes Italiennes in den Galeries Lafayette in Paris unter dem Namen Design House (DH) aus, wo die Firma Gio Pontis Media Lampe zeigte. In Mailand wurde 1969 ein Einzelhandelsgeschäft unter dem Namen Harvey Guzzini-DH eröffnet, welches die Marke sowohl buchstäblich als auch im übertragenen Sinne zwischen den bekanntesten italienischen Designhäusern platzierte.

1974 änderte das Unternehmen mit iGuzzini nochmals den Namen, 1981 wurde das „Illuminazione“ hinzugefügt, unter diesem Namen existiert die Firma heute noch mit Hauptsitz in Recanati, Italien.