Das Museo del Design zelebriert Memphis und mehr während der Mailänder Design Week 2016


#ilovedesignhistory

Von Wava Carpenter

Es ist bereits Abend auf der Milan Design Week 2016 und die versammelte Designwelt ist voller Vorfreude, denn jeder freut sich auf die neuen Entwürfe, die es in der nächsten Woche zu entdecken gibt. Allerdings gibt es in Milan natürlich auch Historisches zu bewundern – Kunst- und Bauwerke, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

 Einer unserer Lieblingsorte für Designgeschichte ist das Museo del Design 1880-1980, welches eine öffentliche Ausstellung von mehr als 120 ikonischen Designstücken beherbergt, angefangen bei der Ära des Jugendstils bis zu den glorreichen Tagen von Ettore Sottsass.

In der nächsten Woche wird das Museo del Design seinen neu in Auftrag gegebenen Film über die Geschichte und das Erbe der Memphis Group uraufführen. Eine hervorragende Abwechslung zu all den neuen und aktuellen Inhalten der Design Week. Denn in welche Richtung man sich bewegt, weiß man nur, wenn man sich erinnert, wo man hergekommen ist.

Memphis Group portrait on Masanori Umeda's Tawaraya Bed, 1981 Courtesy Museo del Design; Photo © Studio Azzurro

Unter dem Titel Memphis Blues Again versammelt der Film viele der ursprünglichen Protagonisten – Barbara Radice, Michele De Lucchi, George Sowden, Martine Bedin, Aldo Cibic und Nathalie du Pasquier - welche damals im Jahr 1980 die Memphis Group bildeten und die Geschichte der Gruppe von Anfang bis Ende durch das Erzählen von persönlichen und nostalgischen Anekdoten wiedergeben. Die Reihe an exklusiven Interviews mit diesen Legenden des italienischen Designs verspricht mit Sicherheit neue spannende Einblicke in eine der richtungsweisendsten Phasen der Designgeschichte. Mit dem Anstieg von Arbeiten und Werken junger zeitgenössischer DesignerInnen, die sich sichtbar von der Memphis Group inspirieren ließen, hätte der Film zu keinem besseren Zeitpunkt auf die Leinwand kommen können.

Bauhaus alum Peter Keler’s Cradle (1923), inspired by Wassily Kandinsky Courtesy of Museo del Design; Photo © Delfino Sisto Legnani and Marco Cappelletti

Wie üblich, wird auch die Sammlung des Museums mit ihren Highlights, wie einigen seltenen Arbeiten des Bauhaus, italienischen Meisterwerken von Gio Ponti und amerikanischen Klassikern von Charles & Ray Eames, zu besichtigen sein. Und für den Fall, dass Sie nicht genug von Ettore Sottsass bekommen können, bietet das Museum am 13. April geführte Touren zu den Entwürfen von Sottsass an – von Designexperimenten der 1970er Jahre bis zur Zeit der revolutionären Memphis Gruppe.

  Charles & Ray Eames’s DKR Wire Chair (1951) & Gio Ponti’s Superleggera Chair (1957) Courtesy of Museo del Design; Photo © Delfino Sisto Legnani and Marco Cappelletti

 Das Museo del Design 1880-1980 befindet sich in der Via Borsi 9 in Mailand und wird zur Design Week vom 12. bis zum 17. April jeden Tag von 10:30 bis 20:00 Uhr geöffnet sein. Für den Film Memphis Blues Again halten Sie nach dem Piccolo Cinema im Museum Ausschau. 

  • Text by

    • Wava Carpenter

      Wava Carpenter

      Seit ihrem Studium in Designgeschichte an der Parsons School of Design hatte Wava schon in vielen Bereichen der Designkultur den Hut auf: sie lehrte Designwissenschaft, kuratierte Ausstellungen, überwachte Auftragsarbeiten, organisierte Vorträge, schrieb Artikel und erledigte alle möglichen Aufgaben bei Design Miami. Wava lässt den Hut aber im Büro – auf der Straße bevorzugt sie ihre Sonnenbrille.

Mehr zum Entdecken