Ahryun Lee

Munich, Deutschland

Die Keramikkünstlerin und Designerin Ahryun Lee wurde 1989 in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul geboren. Zunächst studierte sie Keramik an der Seoul National University und schloss 2011 mit einem Bachelor of Fine Arts ab. Anschließend zog sie nach London und machte dort 2016 am Royal College ihren Master of Arts in Keramik und Glas. 2011 absolvierte sie ein Praktikum als Assistenzkuratorin bei der 6. Gyeonggi International Ceramic Biennale in Südkorea. Bereits während ihres Studiums in London konnte sie Arbeitserfahrungen sammeln: 2016 unterrichtete sie im Fachbereich Keramik am Central Saint Martins und arbeitete in London gemeinsam mit der Abteilung für Stoffentwicklung bei CÉLINE. Lee war 2017 Artist in Residence im Künstlerhaus Stadttöpferei Neumünster.

Mit leuchtenden Farben und Glasuren wie auch ungewöhnlichen und geschickten Formen und Texturen stellen die Keramiken der Designerin die Grenzen des Mediums immer wieder in Frage. Lee arbeitet konzeptionell und experimentell wie ihre Imaginary Drinks: Memory of the Taste (2016) Serie zeigt, welche die Kindheitserinnerungen der Künstlerin an Geschmackserlebnisse in beeindruckend detaillierte Farben und Formen übersetzt. Lee bewegt sich zwischen Kunst, Handwerk und Design. Es überrascht daher wenig, dass ihre Keramiken sowohl in Kunstgalerien und -museen als auch in diversen Designkontexten, wie dem London Design Festival 2016, der Milan Design Week 2017 und bei zahlreichen Ausstellungen in der Swing Design Gallery, gezeigt wurden. 2017 wurden ihre Arbeiten vom KODE Museum für zeitgenössische Kunst im norwegischen Bergen und für die Sammlung des Künstlerhauses Stadttöpferei in Neumünster erworben. Darüber hinaus wirkte Lee im Rahmen der Mailänder Salone del Mobile unter anderem an Ausstellungen für das Zetter Hotel London und für Airbnb mit. Zurzeit lebt sie in München.